DATENSCHUTZ

...ist uns wichtig!

Im Folgenden deshalb das nötige Kleingedruckte:

DATENSCHUTZ

...ist uns wichtig!

Im Folgenden deshalb das nötige Kleingedruckte:

Datenschutzerklärung der Applikation

1. Einleitung

Mit diesem Dokument kommen wir unseren Informationspflichten aus der Europäischen Datenschutzgrundverordnung VO 2016/679 (nachfolgend: „DS-GVO“) nach.

2. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Die für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle ist die: 

Kunst & Skumaj oHG
Drahtmühlenweg 19
34123 Kassel

Fon: +49 561 / 43072294
Mobil: +49 176 / 70743829
E-Mail: info@kunst-skumaj.de
Web: www.kunst-skumaj.de

3. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Du erreichst ihn unter:

CCNet Computer, Communication & Network GmbH
Herr Carmine SquillaceKatharinengasse 14
35390 Giessen

Fon: +49 641 979080
E-Mail: sc@ccnet.eu

4. Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Wir verarbeiten die von Dir erhobenen und auf Deine Person bezogenen Daten, damit wir unsere vertraglichen Verpflichtungen Dir und anderen gegenüber sowie gesetzliche Pflichten erfüllen können. Einzelheiten zu den Datenverarbeitungen erfährst Du in diesem Abschnitt.
a) Registrierung in der Anwendung
Beim Anlegen eines Nutzerprofils in der Anwendung (App) werden die von Dir dort angegebenen Daten zu Deiner Person gespeichert. Für das Anlegen eines Benutzerprofils ist die Angabe Deines Vor- und Nachnamens, sowie von E-Mail-Adresse und Passwort erforderlich. Die Speicherung dieser Angaben erfolgt auf Basis Deiner Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.
b) Vervollständigung deines Nutzerprofils

Nach Registrierung in der App hast Du die Möglichkeit, Informationen über Dich in der Deinem Profil zugeordneten Sedcard zu hinterlegen. Anschließend führen wir mit Dir ein persönliches Gespräch. Die auf diesem Wege erhaltenen personenbezogenen Informationen speichern wir auf Basis einer zuvor eingeholten datenschutzrechtlichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a), 9 Abs. 2 a) DSGVO.

c) Bewerbungsprozess

Sobald Du von uns nach dem Interview für Jobangebote freigeschaltet wirst, lassen wir Dir Jobangebote zukommen. Wenn Du Dich auf ein Jobangebot bewirbst, werden wir und unsere Kunden die von Dir in Deinem Profil hinterlegten Informationen einsehen. Soweit die Informationen für die anschließende Begründung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung die Anbahnung des Vertragsverhältnisses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Verarbeitung der für die Anbahnung des Vertragsverhältnisses nicht erforderlichen Daten im Bewerbungsprozess beruht wiederum auf Deiner Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a), 9 Abs. 2 a) DSGVO.

d) Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses

Sobald wir ein Arbeitsverhältnis mit Dir begründen, benötigen wir für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses Deine Kontakt- und Abrechnungsdaten. Diese Daten sind notwendig, um behördliche Registrierungen durchzuführen, Auszahlungen an Dich und Sozialversicherungsträger sowie gegebenenfalls Dritte zu veranlassen und um gesetzliche Meldepflichten zu erfüllen. Damit kommen wir unseren vertraglichen Verpflichtungen Dir gegenüber sowie gesetzlichen Verpflichtungen nach. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b), c), 9 Abs. 2 lit. b) DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 3 S. 1 BDSG.

e) Cloudbasierte Speicherung der Daten

Unsere Anwendung verwendet die cloudbasierte Datenbank Firebase zur Speicherung Deiner personenbezogenen Daten. Firebase ist eine Google-Tochter mit Sitz in San Francisco (CA), USA. Die Speicherung der Daten bei Firebase erfolgt auf Basis Deiner datenschutzrechtlichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a), 9 Abs. 2 a) DSGVO. Nutzerdaten können anonymisiert an Firebase übermittelt werden. Die Datenschutzerklärung von Firebase findest Du hier: https://firebase.google.com/support/privacy. Der vertraglich zugesicherte Serverstandort von Firebase für unseren Cloudspeicher ist Frankfurt am Main. Wir können nicht ausschließen, dass US-Behörden Einsicht in die Datenströme von Firebase erhalten können.

5. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Wenn die von Dir erhobenen Daten im Rahmen einer automatisierten Entscheidungsfindung oder Profiling eingesetzt werden, erfolgt dies ausschließlich auf Grundlage Deiner Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a), 9 Abs. 2 a) DSGVO.

6. Verpflichtung zur Bereitstellung Deiner Daten

Du bist weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet, uns Deine Daten bereitzustellen. Ohne die von Dir erhobenen Daten ist die Nutzung unserer Services und die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns nicht möglich.

7. Weitergabe von Daten

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen Dir gegenüber, zur Erfüllung von gesetzlichen Pflichten sowie zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes kann es erforderlich sein, dass wir die zu Deiner Person gespeicherten Daten gegenüber natürlichen oder juristischen Personen, Behörden, Einrichtungen oder anderen Stellen offenlegen. Folgende Empfängerkategorien kommen hierbei in Betracht: Entleiher (unsere Kunden), Finanzämter, Krankenkassen, Rentenversicherungsträger, Berufsgenossenschaften, Versicherungsgesellschaften, Regierungsbehörden, Steuerberater, IT- und Finanzdienstleister.

Von uns beauftragte Dienstleister sind – soweit erforderlich – mittels entsprechender vertraglicher Vereinbarungen verpflichtet, geeignete Maßnahmen nach dem aktuellen Stand der Technik zu treffen, um die zufällige oder vorsätzliche Manipulation, den teilweisen oder vollständigen Verlust und die Zerstörung oder den unbefugten Zugriff Dritter auf Deine Daten zu verhindern.

Bei der Kommunikation mit Dir oder Dritten über E-Mail werden personenbezogene Daten beinhaltende Texte und Dokumente über die Server der entsprechenden Drittanbieter des Providers des E-Mail Empfängers weitergeleitet. Ferner werden Deine personenbezogenen Daten in der App bei dem cloudbasierten Anbieter Firebase gespeichert (s.o. unter Ziff. 3 lit. e) dieser Informationen). Eine sonstige Übermittlung Deiner Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet im Übrigen nicht statt.

Eine über die vorgenannten Punkte hinausgehende Datenverarbeitung findet nur statt, wenn Du uns zuvor eine Einwilligung erteilt hast, oder ein sonstiger Grund nach den Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) – f) DS-GVO vorliegt.

8. Speicherdauer

Nach Löschung Deines Nutzerprofils werden die dort gespeicherten Daten gelöscht. Die von Dir im Rahmen der Begründung eines Arbeitsverhältnisses erhobenen Daten einschließlich der im Benutzerprofil hinterlegten Abrechnungsdaten werden jedoch erst nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gelöscht.

9. Betroffenenrechte

a) Auskunfts-, Berichtigungs-, Löschungsanspruch sowie Ansprüche auf Einschränkung der Verarbeitung oder Übermittlung Deiner Daten an eine andere Stelle

Du hast das Recht, Auskunft (Art. 15 DSGVO) über Deine personenbezogenen Daten sowie damit zusammenhängende Informationen zu verlangen. Darüber hinaus kannst Du die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) und die Löschung (Art. 17 Abs. 1 DSGVO) Deiner personenbezogenen Daten verlangen. Du kannst zudem verlangen, dass die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten eingeschränkt (Art. 18 DSGVO) wird. Ferner hast Du das Recht, Deine personenbezogenen Daten von der verantwortlichen Stelle zu erhalten oder diese an eine andere verantwortliche Stelle übermitteln zu lassen (Art. 20 DSGVO).

b) Widerruf einer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Eine gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, 9 Abs. 2 a) DSGVO erteilte Einwilligung kannst Du jederzeit mit sofortiger Wirkung gemäß Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO widerrufen. Bitte beachte, dass Datenverarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, von dem Widerruf nicht betroffen sind und damit trotz Widerruf rechtmäßig sind. Möchtest Du von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine einfache Mitteilung an den unter der Ziff. 1 genannten Adressaten.

c) Widerspruch gegen Profiling und Direktwerbung

Du hast zudem in bestimmten Fällen das Recht, Widerspruch (Art. 21 DSGVO) gegen die Datenverarbeitung einzulegen. 

Insbesondere hast Du das Recht, gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO jederzeit gegen die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf Grundlage einer Interessensabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. i) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) Verarbeitung Deiner Daten (insbesondere bei sogenanntem Profiling) Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten Deine personenbezogenen Daten dann nicht mehr für diese Zwecke, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. 

Sofern Deine personenbezogenen Daten für Direktwerbung verarbeitet werden, kannst Du gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO ebenfalls jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Deiner Daten zum Zwecke der Direktwerbung einlegen, auch bei Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Sofern Du widersprichst, werden Deine personenbezogenen Daten für diese Zwecke der Direktwerbung nicht mehr verwendet.

d) Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde

Wenn Du der Auffassung bist, dass wir bei der Verarbeitung Deiner Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, kannst Du eine Beschwerde an die nachfolgende für uns zuständige Aufsichtsbehörde richten:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

Fon: +49 611 / 14080
Fax: +49 611 / 1408611
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de
Web: https://datenschutz.hessen.de